"Heaven calling in the distance, so I packed my things and ran, far away from all the trouble I had caused with my two hands"

Freitag, 26. September 2014

Der Tod naht.

"Es war kühler geworden. Eine gläserne Ahnung von Frost stand in der Luft. Die Bäume verteilten ihr Laub mit jedem Windstoß über Bürgersteige und Autos, als wüssten sie, dass der Tod nahte, und hätten beschlossen, ihn mit einem Fest zu empfangen.
Während er die Blätter mit den Füßen aufwirbelte musste er lächeln. Er hatte den Herbst in sich, auch er würde die Tage zelebrieren, die ihm noch blieben. Er würde die letzte Fröhlichkeit in sich sammeln und hinauswerfen und an das Unvermeidbare nicht mehr denken. er hatte vielleicht keine Zukunft, aber er hatte noch die Gegenwart. War das nicht das einzig Wahre, das man besitzen konnte? Und er würde sie so bedeutsam machen, wie es nur ging."


© NOIR, Jenny-Mai-Nuyen


Gedanken an Dich.



"In einsamen Nächten. In meinen Gedanken.


Haben wir endlose Gespräch.

Die wir nie haben werden."


"Sieh' mir in die Augen und sag mir,
dass Du mich nicht liebst und nichts von all dem von Bedeutung ist!
Brich' mir einfach endlich das Herz!
Damit es ein Ende hat..."

"I am done with my graceless heart, so tonight I'm gonna cut it out and then restart."

Freitag, 5. September 2014

Die Wahrheit

Ich habe gesagt ich will über dich hinwegkommen. Doch ich bin ehrlich, das war gelogen.
Ich will nicht über dich hinweg kommen. Ich will um dich kämpfen. Ich will nicht mehr so tun als wäre mir das alles egal. Ich will dich erobern , dich küssen und dich lieben. Ich will alles Gute und alles Schlechte mit Dir erleben, lieber mit dir als ohne Dich.. Ich will dich nicht mehr vermissen und mir einreden, dass es nicht weh tut..
Doch Ich bin zu feige für die Wahrheit...

Dienstag, 26. August 2014

Liebe Liebe,

Du bist irgendwo da draußen. Ich weiß nicht, wie Du aussiehst, wie du riechst oder schmeckst. Wie Du dich anfühlst kann ich nur erahnen, doch ich weiß schon jetzt Du wirst alles sein und doch nicht was ich erwartet hätte.
Du wirst mir Dich schenken, ohne dass ich Dich besitzen werde. Wir werden unsere Zeit teilen und gleichzeitig unser Glück verdoppeln. Du wirst mich in den richtigen Momenten antreiben, aber auch wissen wie du mich stoppen kannst. Wir werden unsere guten Tage verbringen, doch genauso wirst Du in schweren meine Hand halten und ich die Deine. Wirst mich ohne Worte verstehen und es lieben Dir mein tägliches Geplapper anzuhören. Wir werden hunderte von Momenten erleben, welche sich uns einprägen und uns auch dann noch verbinden, wenn die Zeiten mal nicht so einfach für uns sind. Du wirst genauso wie ich bei dem was Du tust an „Uns“ denken, ohne Dich selbst in uns zu verlieren. Durch Dich werde ich erfahren was es heißt endlich an meinem sicheren Hafen an zu kommen und gleichzeitig wird der Weg dort erst beginnen. Mit Dir steht mir die ganze Welt offen. Wir werden uns unterstützen und auffangen, auch wenn wir falsche Entscheidungen treffen. Wir werden viele Geheimnisse teilen, doch es wird auch so viele geben was es  über den anderen zu lernen gibt. Auch in den schweren Zeiten wirst Du mich begleiten und mit mir in die gleiche Richtung sehen, um keines unserer Ziele aus den Augen zu verlieren. Wir werden lernen auf Dinge zu verzichten, vermutlich werden wir auch lernen müssen Menschen und Ereignisse im Leben des anderen zu respektieren, welche wir nicht nachvollziehen können, doch unser Vertrauen in den jeweils anderen wird nichts auslösen was uns von einander entfernt, sondern uns intensiviert.
Wir werden uns über einander aufregen, uns mal streiten oder verletzen, doch das wird uns alles nur noch mehr „uns“ lieben lassen. Ich werde niemals sagen, dass ich Dich für all deine guten Seiten liebe, sondern auch deine Makel und Macken werde ich als ein Teil eines Ganzen sehen: Dich.
Genauso wie all das wirst Du aufregend sein, immer wieder neu und doch so vertraut, dass niemand mir solch‘ eine Geborgenheit  schenken kann wie Du. Gemeinsam werden wir Vertrautes und Neues erleben und uns austauschen und uns Rückhalt geben. Deine Blicke werden mich verlegen machen, doch gleichzeitig werde ich auch hoffen, dass Du auch nach vielen Jahren deinen Blick nicht von mir abwenden kannst und mein Herz damit noch immer schneller schlagen lässt. Wenn Du mich küsst oder berührst wird es immer etwas Besonderes  sein und meinen Bauch kribbeln lassen. Um dieses Gefühl nicht zu verlieren, werden wir uns mit Aufmerksamkeiten, Romantik und Zweisamkeit überhäufen, doch genauso jedem von uns seinen eigenen Raum zugestehen, sich selbst entwickeln und entfalten zu können. Du wirst für mich das Schönste auf der Welt sein, egal wie Du aussiehst. Du wirst für mich perfekt sein, nicht weil Du es einfach bist, sondern weil wir keine Mühen scheuen werden einander glücklich zu machen und immer an uns zu arbeiten.
Wir werden uns behaupten müssen gegen alle kleinen und großen Probleme des Lebens, doch gemeinsam werden wir diese meistern, denn das was uns beide immer verbinden wird, wird sein dass wir das gleiche Ziel haben: Uns.

Ich werde auf Dich warten, auch wenn es noch so lange dauern mag.
Denn ich weiß es wird all die einsamen Tage und Nächte wert sein. Du wirst meine Wunden heilen und ich die Deinen.

| 26.08.2014|

Mittwoch, 22. Januar 2014

Meerjungfrauen

"Meerjungfrauen sind laut Wikipedia Fabelwesen, deren charakteristisches Merkmal eine sogenannte 
Erlösebedürftigkeit ist, das heißt, sie können nur durch die Liebe eines Menschen befreit werden.

...und dann treff' ich Dich und du siehst mich und Du nimmst mich, weil Du bist bei mir und machst die Sicht klarer, machst mich wahrhaftig, machst mich sichtbar. Es gibt so viele Formeln, es ist so vieles berechenbar, aber wir sind zwei Variablen, mit denen nicht zu rechnen war. Und ich finde meinen Platz. Und ich finde meinen Raum in der kleinsten Gemeinsamen Schnittmenge aus deiner und aus meiner Welt. Wir sind unser kleinstes gemeinsames Vielfaches. Wir sind das, was uns zusammenhält. Auf den ersten Blick, bin ich vielleicht nicht so besonders, für manche vielleicht sogar langweilig, aber... ich hör dir gern beim Reden zu und Ich mag Deinen Klang, weil ich Dich mag und wie wir die Welt für uns drehen und dadurch bist du für mich schön.




Wir beide sind so viel mehr, als die Summe unserer Teilchen.
Wir beide sich so viel mehr, als die Stunden die wir teilen.
Wir beide sind so viel mehr. 
Wir beide sind so viel Meerjungfrauen,
deren charakteristisches Merkmal
eine sogenannte Erlösebedürftigkeit ist,
das heißt, sie können nur durch die Liebe
eines Menschen befreit werden."


- Julia Engelmann