"Heaven calling in the distance, so I packed my things and ran, far away from all the trouble I had caused with my two hands"

Freitag, 16. Mai 2008

Kapitel für Kapitel


Wenn mein Leben ein Buch wäre, würde jeder Mensch ein Kapitel einnehmen. Das eine wäre dicker, dass andere dünner. Manchmal gibt es etwas ganz Besonderes. Es ist wie ein roter Faden, der sich durch das Buch zieht, der in jedem Kapitel vorhanden ist und eine Rolle spielt. Eine Rolle die früher oder später wirklich prägend und wichtig ist. Ich dachte schon öfter von Menschen, dass sie diese Besonderheit im Buch meines Lebens seien würden. Doch immer wieder endete ihr Kapitel unvorhergesehen und unwideruflich. Manchmal riss ich sogar Seiten heraus, um zu vergessen und zu verdrängen und es aus meinem Leben zu sperren, zu reißen.


Irgendwann werde ich einsehen müssen, dass ich nicht jede Seite, die mir missfällt zerstören kann. Mit ihr würde ich zerstören was ich bin. Alles was in diesem Buch steht, ist mein Leben. Doch nicht nur mein Leben sondern auche Teile von Leben anderer. Eines Tages werde ich das Buch zu Ende geschrieben haben, mit all den Geheimnissen, aber auch den offenen Fakten. Ich werde es mit nehmen in die Ewigkeit und es wird mich immer daran erinnern, wer ich war und was ich hatte.

16.05.2008