"Heaven calling in the distance, so I packed my things and ran, far away from all the trouble I had caused with my two hands"

Freitag, 21. Dezember 2007


Augenblick
Wenn man flieht ist man nicht weg
Wenn man bleibt ist man nicht da
Unter tausend Leuten
ist man gut versteckt
Unter tausend Leuten
in Bewegung gesetzt

Milliarden Augen erblicken die Welt
Milliarden mal Wahrheit festgestellt
Unter tausend Leuten
ist man gut versteckt
Unter tausend Leuten
tausendmal verstellt

Es ist alles nur ein Augenblick
in einem Augenblick

Wenn man flieht
kommt man vielleicht zurück
Wenn man bleibt
ist man oft nicht da
Aus tausend Versionen
wird man zu einem Stück
Aus tausend Versionen
zusammengesetzt
Milliarden Münder flüstern zur Welt
Milliarden mal Wahrheit festgestellt
Hinter tausend spiegeln
unendlich entstellt
Hinter tausend spiegeln
ist man gut versteckt
Milliarden Füße begehn diese Welt
Milliarden mal Wege hergestellt
Unter tausend Straßen
Tausend mal gewählt
Tausend Reisen die man zurückgelegt

Samstag, 15. Dezember 2007

Desmotes
Lasst mich los ihr Schatten
Lasst mich leben und nicht toben.
Ich will fühlen, doch nicht fallen.
Will nach dem Leben greifen,
es soll nicht länger vorbei ziehen.

Gib' mir Kraft zum Kämpfen.
Brauche den Mut zurück
mich den Schatten zu stellen.
Raus aus dem Teufelskreis.
Entlang den Pfad des Seins.
Dem Auf und Ab des Lebens.

Nur einen Moment der Sträke...
Nur einen Moment der Schwäche...
Meine Welt wird sich drehen und wenden
Wird sich ändern und versuchen zu fliehen,
doch ich werde sie fest an mich klammern.
Werde meine Fesseln endlich lösen.
Um wieder zu leben - mit einer freien Seele.

15.12.07*

Sterbende Stille.



Es ist wie als hätte man dich beraubt.
allem Gefühl und allen Gedanken.
Am Ende einfach alles taub.

Langsam gerät man ins Wanken.
Die Stille im Kopf hat Mauern gebaut.
Versuche des Denken sind Schläge mit Pranken.
Überall ein Brennen auf der Haut.

Keiner weist dich zurück hinter die Schranken.
Keiner der nach dir schaut.
Versteckt hinter all dem Kranken.
So schreist du nur noch innerlich laut...

15.12.07

Donnerstag, 13. Dezember 2007

Frustration -.-

Ich glaube langsam versteh ich es.. ^_^

Was für mich gilt, gilt nicht für Dich
und Worte sind manchmal mehr,
aber oft auch einfach nur Worte,
die gesagt werden wenn sie einem passen
und wenn sie nicht mehr in den Rahmen
passen schneiden wir sie raus.
Nur bist ich nicht mehr "sauer" bin

Donnerstag, 15. November 2007


Blick

Ich seh' in Deine Augen,
ich seh' den starren Blick.
An garnichts kann ich glauben,
ich weich einen Schritt zurück.

Du siehst in mich hinein,
hab' Angst Du könntest sehen,
das alles Trug und Schein,
was andere nicht verstehen.

Ich weiche Deinem Blick,
ich bin dafür zu schwach.
Mir gelingt kein Trick,
Dein Geist ist sehend wach!

(c) Marcell Kluth

Sonntag, 28. Oktober 2007

Was kleines ^.^

Hach, na Schatz ^.^

Wir haben grade telefoniert und ich dachte ich mach dir
mal einen Blogeintrag.
Also hier ist er ! ^______^
Zu diesem Anlass hab ich überlegt mal ein altes "Gedicht"
aufzubereiten und dir so zu zeigen.


Meine Worte reichen schon lange
nicht mehr aus dir zu beschreiben
was meine Gefühle ausdrücken wollen.
Sie reichen nicht aus um dir zu sagen
wie laut mein Herz nach dir schreit,
wie meine Haut die Berührung ersehnt,
oder wie abhängig ich von dir und
deiner Liebe geworden bin.

Ich sehne mich danach dich von
all dem Schmerz zu befreien,
dich zu mir zu holen und die Welt
für dich wieder zu etwas schönem
zu machen. Das tobt ein Sturm in
mir und ich weiß genau er wird erst
ruhe geben wenn ich meine Ziele
umgesetzt habe...

Montag, 22. Oktober 2007

Ich liebe Dir


Als ich dich traf, da war mit klar,
Du bist so wunder-, wundegrut
Und meine Liebe ist akut,
Jetzt und im Februar.

Der erste Kuss war wie ein Schuss,
Es war der Weisheit letzter Knall,
So sündig wie der Sündenfall,
Du warst mein Sündikus.

Das erste Mal dann sexual,
Am schönsten fand ich es ansonsten auch
zu streicheln deinen Bauch.
Das fand ich sensational!

Ich liebe dir, weil ohne du kann ich nicht bin,
und ohne dir macht unsre Liebe
nicht viel Sinn.
Wen kümmert Sprache schon, wenns um die Liebe geht,
ich weiß dass dein Herz
mich versteht.

Seit einem Jahr sind wir ein Paar,
Wir stehn schon bald vor dem Allianzversicherungsvertreter,
ganz erpicht auf Schutz für Haut und Haar

Heim und Herd sind versichert,
Doch du wirst viel zu oft begafft
von Männern mit viel zu viel Kraft,
Was mich vor Angst verzehrt.

Ich liebe dir, weil ohne du kann ich nicht bin,
und ohne dir macht unsre Liebe
nicht viel Sinn.
So lieb wie ich ist sowieso kein andrer Mann,
Schau dir die Typen doch an:

Nimm nicht den Bernhard, weil der dich nicht gern hat,
Vergiss doch den Alfred, auch wenn er dich anfleht,
Pfeif auf den Nick, der ist viel zu dick
Und erst der Hein, der ist viel zu klein,
Lass doch den Mark, der redet nur Quark,
Scheiß auf den Manfred, weil der nicht sein' Mann steht,
Geh nicht zum Björn, das würd` mich stör`n,
Ganz schlecht ist der Franz, der hat keinen Stolz.

Pass auf mit dem Viktor, der hat ein Delikt vor,
denk nicht an den Till, weil ich dich sonst kill,
Bleib` weg von dem Kai, weil ich mich sonst spei`,
und auch vom Luis, dass endlich a Ruh` is!

Ich liebe dir, weil ohne du kann ich nicht bin,
und ohne dir macht unsre Liebe
nicht viel Sinn.
Wen kümmert Sprache schon, wenns um die Liebe geht,
ich weiß dass dein Herz
mich versteht.

I`m lovin` you and you love me, wo laaf mer`n hin?
Without you our love makes very wenig Sinn
What is good English yet, denn wie schon oft erwähnt
I know that your heart will understand!
Ich weiß, dass dein Herz mich versteht!

Donnerstag, 4. Oktober 2007


Aus den Trümmern unserer Verzweiflung
bauen wir unseren Charakter

Ralph Waldo Emerson

Mittwoch, 26. September 2007

Du bist verletzt worden...


Ein Mensch, den du liebst,
hat dir die Wunde zugefügt.
Das Beschönigen hilft nichts,
auch nicht das Erklären und Entschuldigen.
Der Schmerz bleibt Schmerz,
und die Enttäuschung ist nicht wegzudenken.
Dein Mund zuckt.
Du könntest zurückschlagen.
Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Es wäre verständlich.
Aber könnte es sein,
dass stimmt, was dir gesagt wurde?
Könnte es sein, dass du ohne Wunde,
ohne Bestürzung und ohne Betroffenheit,
nichts lernen und unverändert weiterleben würdest?
Dann wäre es ein Akt der Liebe gewesen,
dir diese Wunde zuzufügen,
weil du nur über sie weiterkommst.

Deine Veränderung stürzt dich ins Alleinsein.
Du hast dich von deiner Vergangenheit weg entwickelt.
Deine Freunde von früher erkennen dich nicht mehr,
du frustrierst sie mit deinen Ansichten.
Sie wollen dich einordnen und können es nicht.
Du bist anders, als sie dich erwarten.

Deine Einsamkeit ist ein dunkles Loch,
und manchmal meinst du
das Licht nicht mehr finden zu können.
Du hast die Wahl,
dir selbst treu zu sein
oder dich anzupassen
und die Wünsche der anderen zu erfüllen.

In dieser Einsamkeit entscheidet sich dein Leben.
Wirst du fliehen,
weil du den Druck nicht ertragen kannst,
oder wirst du Reserven in dir entdecken
und Energie entwickeln,
um über ich selbst hinauszuwachsen?

Die einsamen Momente entscheiden
über deinen Charakter.

Dienstag, 28. August 2007

[[TRIGGER WARNUNG]]


Unheilbar krank

Ungewöhnliche Leichtigkeit
Optimismus und Hoffnung
Paaren sich, ergeben ein warmes Gefühl
Was sich nennt: Glücklich sein.

Wie kleine Splitter
die einst übersehen wurden
stechen negative Gedanken,
Falsche Gefühle plötzlich in mein Herz
Hinterlassen nur die bittere Unsicherheit.

Diese mutiert schnell zur kalten Angst.
Sie bekommt jede Emotion zu fassen
Wehrlos ergeben und untergeben.
Verwandelt sie alle in Hass - Selbsthass.
Bis die kalte Klinge die Panik nimmt.
Das warme Blut mein Ventil...

Freitag, 24. August 2007

Die Liebe als Anlass

Engel..



bitte lass die Hand nicht los
die dich doch nur vorm fallen
schützen möchte. Erinnere
dich.. ich habe dir versprochen
immer im Herzen bei dir zu sein
und ich habe nicht vor das zu brechen.



Ich liebe dich so sehr und
möchte für dich da sein wenn du mich
brauchst.. wenigstens mental.




Du bist die EINE..
die eine große Liebe die man nie vergisst.

Gegen nichts in der Welt würde ich dich
eintauschen oder hergeben, sei dir dessen
bewusst.

" Niemand tut so gut wie du..."

Wirklich nicht.. <3

You & Me
.. for ever!

Montag, 20. August 2007

WTF.. xD


"Frauen machten ihm Angst. Und er hatte auch den Vorgang nie gemocht, der Babys in die Leiber von Frauen bringt. Auch dieser Akt machte ihm Angst."

Samstag, 18. August 2007

L.O.V.E. - What it stands for

L is for the way you look at me
O is for the only one I see
V is very, very extraordinary
E is even more than anyone that you adore can

Love is all that I can give to you
Love is more than just a game for two
Two in love can make it
Take my heart and please dont break it
Love was made for me and you

L is for the way you look at me
O is for the only one I see
V is very, very extraordinary
E is even more than anyone that you adore can

Love is all that I can give to you
Love is more than just a game for two
Two in love can make it
Take my heart and please dont break it

Love was made for Me and You!

| I LOVE YOU |

Freitag, 17. August 2007

Es dreht sich alles um sich selbst
Die Welt von der du immer wieder runter fällst
Und wenn du denkst du kannst nicht mehr
Ist der nächste Schritt oft nicht so schwer
Es ist oft leichter als du denkst
Wenn du nur an deinem Willen hängst
Du kannst mehr erreichen, als du glaubst
Auch wenn es dir die Kräfte raubt
Das hier ist die beste Zeit deines Lebens
Worauf wartest du vergebens?

Du hörst Nirvana um zu weinen
Komm pack die alten Fotos wieder ein
Mal neue Bilder in dein Herz
Vergiss nur einmal kurz den alten Schmerz
Es ist nicht verboten still zu stehen
Um wieder doch nach vorn zu sehen
Genieß jeden einzelnen Moment
Bühne frei für dein Talent

Trauerst alten Zeiten hinterher
Bist allein und glaubst an gar nichts mehr
Hoffnung ist für dich meilenweit weg
Gefühle nur im Internet
Jeden Tag für dich dasselbe Spiel
Alles grau in grau und ohne Ziel
Verlierst bei jeder Kleinigkeit den Mut
Doch nach Ebbe kommt auch Flut

Mittwoch, 15. August 2007

*vor Glück platzen könnte*



"Sie lächelt und ich könnte schon wieder platzen vor Glück. Es ist mir scheißegal, was die dort draußen denken, ich bin verliebt und das ist das Einzige, was zählt.
Sie nimmt meinen Kopf zwischen ihre Hände und küsst mich auf die Nasenspitze. Wir küssen uns die Lippen wund, die ganze Nacht, bis es draußen langsam hell wird. Und ich schalte mein Hirn aus. Wenn man sich auf den Kopf verlässt, kriegt man bloß Depressionen!

Es ist wie beim Lesen: Jedes Mal, wenn du eine Seite umblätterst, erwartet dich ein ganzer Haufen Glück, Unglück, Tragödien und Liebe und Eifersucht, aber da ist immerhin etwas, für das es sich zu leben lohnt, mehr als wenn dein Tag nur aus Aufstehen, einem schnellen Kaffee, der Fahrt ins Büro, einem Flirt in der Mittagspause und Feierabend-Fernsehen mit Bier und Chips besteht."

Das Buch erinnert mich so sehr daranwie sehr du mir fehlst ...
Ich habe mir die Bilder vom Sommer
angesehen und kann nur sagen:

Ich habe dich noch mehr lieben gelernt,
trotz dieser eher schmerzhaften Zeit
Und das obwohl ich dachte ich könnte
dich nicht noch mehr lieben 



Es ist ein geniales Gefühl, wenn man zum ersten Mal mit jemand ins Bett geht, wirklich alles zusammenpasst. Man fragt sich, warum man vorher so viel rumexperimentiert hat und nicht einfach gewartet hat, bis man denjenigen oder diejenige trifft.



Für immer nur mit DIR
*sich in deinen Arm kuschel*

Samstag, 11. August 2007

Egal was eines Tages kommen sollte,
mein Herz trägt Deinen Namen!


http://www.myvideo.de/watch/1062417

Ja, sogar den Tod würde ich für Dich,
mein Schatz überwinden...


~~~

Du bist das Beste in meinem Leben.

Ich gebe alles dafür bei Dir sein zu können.


[ ~ Niemals aufgeben ~ ]

| ::.. True Love ..:: |Es gibt nur eine wahre Liebe

Mittwoch, 27. Juni 2007

LoVe

Manchmal kann man nicht viel sagen..
aber man kann sich ja auch anders ausdrücken..

Ich bediene mich da gerne der Musik


..I was born to tell you I love you..

Montag, 25. Juni 2007


Irgendwann werde ich mich
selbst auch noch begreife
ich hoffe, dass wird der Tag
se
in an dem alles stimmt

alles perfekt ist,

gen
au so wie ich es gern

h
ätte.



| ¿Hinter vorgetäuschter Stärke¿ |

Dienstag, 19. Juni 2007

Ein Tag mit Eva


Eva ist bei mir und wir wollen 'nen Bild bearbeiten
(Schatz du weißt schon xD)
Und ich will mir ein Bildbarbeitungsproggi
saugen...
und dann kommen wir so
ins 'Gespräch' XD

Ich: Weißte was das Geilste is?
Eva: Ja, was denn?
Ich: Der brauch' jetzt über 30 Minuten zum downloaden!

Eva: Jaaah... dann kann ich ja noch zum hwg.
Ich:
Jaaah... bringste mir Chips mit?
Eva: Jaaah... gibste mir Geld mit?
Ich: Jaaah...

Beide: *lachend* Jaaaah xDD
Eva: Ich wollte immer DoctorSpielchen machen
Ich: O_o?
Eva: Ich wollte immer und du auch...
Ich: *räusper*
Eva: Ich mochte das Rumgekrabbel an mir...
Ich: *lach!* XDD Du weißt wie das klingt?!
Eva: hehe... xD

Lisa tippt am PC.
Eva vorm Spiegel, sich betrachtend...
Eva: Sag ma... *Pornobrille aufzieh* findest du ich seh eingebildet aus??
Lisa: *lachflash*
Eva: xD Sag' mal..
Ich: Kennst du die Vorschau zu der einen Serie wo die eine sagt: Sag' mal wie findest du das?
und die andere meint: Sieht ein bisschen nuttig aus - aber zu dir passt es ... ?! XDD
Eva: haha :P

_

Dienstag, 12. Juni 2007

Es ist kalt und heiß, Schwarz und weiß

Unerklärlich Schwarzes greift nach mir
Aus einer unsichtbaren Wolke
Es will mich runter ziehen
Doch ich atme tief ein
Um ruhiger zu sein

Es ist kalt und heiß
Schwarz und weiß
Ein tiefes Gefühl
unter meiner Haut
in meinem Kopf
um mich herum

Meine Gedanken kreisen
um Dinge die ich vergessen will,
sie lassen mich nicht los
sind die Nahrung
für das Tier was dort lauert...


12. Juni 2007

Montag, 11. Juni 2007

Suchtiii


~ Go the right Way, the MilkyWay ~

Dienstag, 5. Juni 2007

Gloomy Sunday


Sunday is Gloomy,
My hours are slumberless,
Dearest, the shadows I live with are numberless
Little white flowers will never awaken you

Not where the black coach of sorrow has taken you
Angels have no thought of ever returning you
Would they be angry if I thought of joining you
Gloomy Sunday

Sunday is gloomy
with shadows I spend it all
My heart and I have decided to end it all
Soon there'll be flowers and prayers that are sad,
I know, let them not weep,
Let them know that I'm glad to go

Death is no dream,
For in death I'm caressing you
With the last breath of my soul I'll be blessing you
Gloomy Sunday

Dreaming
I was only dreaming
I wake and I find you
Asleep in the deep of
My heart
Dear

Darling I hope that my dream never haunted you
My heart is telling you how much I wanted you
Gloomy Sunday


?Wozu bin ich da?

Warum geh ich nicht einfach?

Ja, warum?!

~ Sag mal weinst du?? - Nein ich flenne wie ein Baby! ~

Mittwoch, 30. Mai 2007

Wenn du wirklich willst
Versetzt Du Berge
Wenn du wirklich willst
Werden aus Riesen Zwerge
Wenn du wirklich willst
Heilen deine Wunden
Wenn du wirklich willst
Werden aus Stunden Sekunden


Wenn Du wirklich willst
Lernst du zu fliegen
Wenn du wirklich willst
Lernst du dich zu lieben

Wenn du wirklich willst

Gehst du den Weg losen Weg

Sei du selbst
Steh zu dir
Die Wahrheit wird gelebt
Und nicht doziert

Du bist, was du warst
Und du wirst sein, was du tust
Beginne, dich zu lieben
Und du findest, was du suchst

Alles, was du wissen willst
Alles was du suchst
Findest du in dir
Denn du bist, was du tust


Bohr in deine Wunden
Mach dir klar, dass du noch lebst
Finde dich selbst
Bevor du innerlich verwest

Wenn du wirklich willst
Veränderst du dein Leben
Wenn du wirklich willst

Lernst du zu vergeben

Wenn Du wirklich willst
Lernst du an dich zu glauben
Wenn du wirklich willst
Öffnest du dir die Augen


Wenn du wirklich willst
Wird Großes klein
Wenn du wirklich willst
Werde ich bei dir sein
Wenn du wirklich willst
Baust du eine Leiter zum Mond


Sonntag, 27. Mai 2007

Wenn du mich lässt

Ich will nicht Lügen, und ich tue es doch.
Ich wollt es üben, und das tu ich noch.
Ich würd gern sagen was mich quält geht vorbei,
und dann.. dann seh ich uns zwei.

Und ich weiß wenn ich gehe komm ich irgendwann an,
und ich weiß wenn du bleibst fehlen wir beide, und dann
spräche alles dafür, wäre alles in mir
auf der suche nach einem,
auf der suche nach dir..

Also bleibe stehen, also halt ich dich fest..
Also bin ich dein Leuchtturm, wenn du mich lässt..
Also halte ich dich fest, wenn du mich lässt..
Ich seh das Ende, und ich seh es nicht,
an meinem Horizont fährt unser Schiff...
Ich muss weiter leuchten, also fährst du allein
und ich.. und ich seh das nicht ein

Und so leuchte ich und denke das du mir nicht verzeihst,
weil du zweifelst und glaubst, das du nicht alles weißt..
Doch ich würd mich verfluchen,ich käm nie wieder an,
weil es nichts gäb zum suchen, wenn man dich nicht finden kann!

Also bleib ich stehen, also halt ich dich fest,
also bin ich dein Leuchtturm, wenn du mich lässt..
Also leucht ich für dich, und du kennst ja den Rest..
Dieses Licht ist ein feuer, und dieses Feuer bin ich

Montag, 21. Mai 2007

Du musst Dich selbst beschützen

"Callie." Deine Stimme klingt ein bisschen traurig.
"Es gibt unzählige Dinge, mit denen du dich selbst
verletzten könntest, so vieles, was du als Waffe
benutzten kannst. Es ist nicht möglich, all diese
Dinge mir zu geben, selbst wenn du es wolltest.
Das weißt du, nicht wahr?"
Wahrscheinlich weiß ich es. Ich nicke.
"ich kann dich nicht beschützten", sagst du.
"Das kannst nur du selbst."

Nur was macht man wenn man das nicht hin bekommen? óo

Breath me.

Help, I have done it again
I have been here many times before
Hurt myself again today
And the worst part is there's no one else to blame

Be my friend, hold me
Wrap me up, unfold me
I am small and needy
Warm me up and breathe me

I have lost myself again
Lost myself and I am nowhere to be found
Yeah, I think that I might break
Lost myself again and I feel unsafe
"Ich packte den Rand des Esstischs und
versucht mich zu erinnern,

ob wir aufgehört hatten an ihm zu essen,
weil er mit allem möglichen Zeug übersät war,
oder ob er mit allem möglichen Zeug übersät war,
weil wir aufgehört hatten hier zu essen."

Freitag, 18. Mai 2007

Wirklich reich ist,
wer mehr Träume in seiner Seele hat,
als die Realität zerstören kann.

Hans Kruppa
| Sua manu caedere |

Dienstag, 15. Mai 2007

I need you !

.. ♥Du bist genau was ich brauch du bist wie ein Segen♥ ..

Keine Worte der Welt können genau sagen wie sehr, ich
dich wirklich brauche und was du mir alles gibst.
Ich bekomm von dir niemals genug.
Du bist.. mein Leben!

Du hast mein Leben damals gerettet,
du hast mir meine Fehler verziehen,
obwohl es dir das Herz zerrissen hat.
Du hast mein Herz zum schlagen gebracht
und meinem Leben endlich einen Sinn gegeben.
Ich kann dir täglich immer wieder dafür danken.

Dein Lächeln macht meine Welt heller und schöner.
Deine Tränen lassen es auch bei mir traurig aussehen.
Du bist mir das Wichtigste auf der Welt und wenn du
es wolltest würde ich für dich sterben, morden oder
alles was auch immer du willst, tun!
Alles mein Schatz!

Ich liebe dich und mit meiner Liebe möchte
ich alles was jemals falsch war in deinem Leben
wenigstens für Sekunden vergessen machen.
Ich möchte dich glücklich machen!

♥ Du bist das einzige das zählt!

Ich liebe dich!


Samstag, 12. Mai 2007


Arbeitet, als würdet ihr kein Geld brauchen.
Liebt, als hätte euch noch nie jemand verletzt.
Tanzt, als würde keiner hinschauen.
Singt, als würde keiner zuhören.
Lebt, als wäre das Paradies auf der Erde.

Dienstag, 24. April 2007

Systemwiederherstellung


Einfach mal auf einen 'Zurück'-Button,
Einfach die Systemzeit zurück drehen.

Sofort wieder alles wie beim Alten.

Nur eine Option wählen

'System wiederherstellen'

"Schon bald ist alles wieder gut!"


'Weiter' und 'Weiter' - alles wie gehabt,
als wäre dort nie etwas gewesen,

dass deine Seele, das System, verwüstet hat.

Du bist wieder betriebsbereit,

läufst ohne Bugs, ohne Probleme.


Wenn es doch so einfach wäre,

ein Klich und dein Betriebssystem,

dein Leben, wäre wieder schön

"Frei - Sorgenfrei"
"Jetzt! Genau jetzt, bitte!"

Systemwiederherstellung

!KLICK!

Sonntag, 15. April 2007

rAUS

Da ist es wieder...
dieses komische Gefühl.
Bei mir dreht sich alles...
Mir wird schlecht und
mein Kreislauf macht schlapp.
Ich werde ganz kurzatmig und panisch...



Wahnsinn.

Sonntag, 8. April 2007

Theseus :D


"Ich meine, wenn man keinen Job und kein Geld hat,
ist Loyalität doch alles was einem bleibt, oder?
Und ich Idiot dachte, ich müsste meiner Familie
gegenüber loyal sein, durftesie nicht hängen lassen,
weil Familie eben Familie ist, und die vor allem
in schlechten Zeiten zusammenhalten muss."

...DOCH...


"Blut ist nicht dicker als Wasser,
wie es immer heißt, Verwandtschaft

ohne Freundschaft ist komplett

für'n Arsch, eine Fessel, die man

sprengen muss!"


...DENN...


"[...] der Rausschmiss brachte mir bei,
dass man zu seinen Freunden loyal sein muss,

zu jeden, die man sich selbst aussucht.

Nicht zu denen, die einem der Zufall zuweist."


Der Schattenlehrling


Zweifel

Krumme Schwerter 
zerschneiden hinterhältig
das kühne Gewissen

unschuldiger
Seelen.
Einmal um sich selbst
gedreht - verdreht...

Scharfe kalte Krallen
zerreißen das nackte Fleisch.
Der letzte Tropfen
Hoffnung entflieht,
eilt hin fort aus Verstand,
Herz und Seele.

Was bleibt...?
Der
Zweifel in Dir
- An Dir -
05.04.07

Samstag, 31. März 2007

"Goodbye to you
Goodbye to everything I thought I knew
You were the one I love
The one thing that I tried to hold on to

I still get lost in your eyes
And it seems like I can't live a day without you
Closing my eyes till you chase my thoughts away
To a place where I am blinded by the light but it's not righ"



" I watched the station
Saw the bus pulling through
And I don't mind saying
A part of me left with you

So one of these days
I won't be afraid of staying with you
I hope and I pray
Waiting to find a way back to you
'Cause that's where I'm home…"



"Could you look me in the eye
And tell me that you’re happy now...?

You took all there was to take,
And left me with an empty plate
And you don’t care about it,
And I am givin' up this game
I’m leaving you with all the blame cause I don’t care, "


"'Cause you're everywhere to me
And when I close my eyes it's you I see
You're everything I know
that makes me believe
I'm not alone
I'm not alone"



" If I just breathe
Let it fill the space in between
I'll know everything is alright
Breathe
Every little piece of me
You'll see
Everything is alright
If I just breathe"



If you want to
I can save you
I can take you away from here
So lonely inside
So busy out there
And all you wanted
was somebody who cares

I'm sinking slowly
So hurry hold me
Your hand is all I have to keep me hanging on
Please can you tell me
So I can finally see
Where you go when you're gone"



Ein bisschen Musik.

Mittwoch, 28. März 2007

Stille Einsamkeit

Lautlose Schmerzen
durchdringen
die kalten Augen.
Eiserne Finger greifen
nach den Illusionen
eines kranken Hirns.
Wie das Schreien
eines eben noch schlafenden Kindes
frisst sich jeder Gedanke
des geträumten Alptraumes
in die Augen des leeren Seins.

Verloren und gefangen,
verwirrt und verbissen
in das Leid der
trauernden Seele.
So lässt du deine
halbvergessene Existenz
hinter dir!

Letzte unbeantwortete,
ungefragte Fragen
verlassen die leblosen Augen
mit einem bedrückendem Schweigen
verlässt du dein Herz.

26.03.07


Schlaflose Nächte.. 

Samstag, 24. März 2007

Vergiss mich.

Gestern wollte ich noch heute
bei dir sein

Heute bin ich auf dem Weg ins Morgen
und allein

Morgen werde ich gestern schon
allein
gewesen sein

Sonntag, 18. März 2007

Betrug


Was bleibt denn,
wenn Sehnsucht
die Engel betrügt?

Mittwoch, 14. März 2007

An meinen Engel

Find mich hier.
Sprech zu mir.
Ich möchte dich fühlen.
Ich muss dich hören.
Du bist mein Licht,
dass mich leitet,
an den Ort an dem ich
wieder meinen Frieden finden werde!

Du bist die Stärke, die mich weiter laufen lässt.

Du bist die Hoffnung, die mich vertrauen lässt.

Du bist das Licht in meiner Seele...

Du bist meine Motivation,

du bist ALLES!

Wie kann ich mit dir hier stehen
und nicht von dir bewegt sein?

Sag mir könnte etwas besser

sein als das?


Du beruhigst den Sturm und gibst mir Ruhe.
Du hältst mich in deinen Händen und lässt mich nicht fallen.
Du hast mein Herz gestohlen und raubst mir meinen Atem.
Würdest du mich ein lassen? Jetzt noch tiefer?
Wie kann ich mit dir hier stehen
und nicht von dir bewegt sein?

Sag mir könnte etwas besser

sein als das?


WEIL:
Du alles bist was ich will,
alles was ich brauch.
Du bist alles was ich will,
alles was ich brauch!
Du bist ALLES


Wie kann ich mit dir hier stehen
und nicht von dir bewegt sein?
Sag mir könnte etwas besser
sein als das?



Just a little thanks

Mein Engel.
Ich möchte auch dir noch einmal Danke für das vergangene halbe Jahr sagen..

Du weißt wie wichtig du mir bist und das darfst du auch nie vergessen,ja?

Egal was kommt ich werde für dich da sein und auch dir den Halt geben den du mir gibst!

Meine Worte sind simpel und zeugen nicht von großer Intelligenz, aber sie kommen von

Herzen und ich bin sicher du verstehst was ich sagen möchte..

Du bist die Liebe meines Lebens und ich will dich nie wieder gehen lassen müssen.

Ich bin an deiner Seite.. da gehör ich hin <3

*ankuschel*

Ganz egal was kommt!

~Ich liebe dich!~

Sonntag, 11. März 2007

Ooh you touch my Trallala x)

*
Sie haben InsaneFox eingeladen, "Webcam-Übertragung ansehen" zu starten. Warten Sie auf eine Antwort, oder klicken Sie auf Abbrechen (Alt+Q), um die Einladung abzubrechen.
*

Ich:
schau mal ich leuchte Oo

*
* InsaneFox hat Ihre Einladung, "Webcam-Übertragung ansehen" zu starten, angenommen.
*

Ich:
das fenster der nachbarn reflektiert das licht in meine fresse xD

Chris:
yo man. Vollkonkret in deine krasse fresse, alda

Ich:
blöd mann xP

Chris:
blöd frau

*
* Sie haben die Webcam-Unterhaltung mit InsaneFox beendet.
*

Ich:
tze... nun darfst du meine schönheit nemmer bewundern xP

Er:
*hüstel* X)

Ich:
willst du damit sagen ich bin hässlich?!

Er:
nein. Ich bin nur zutiefst betroffen über den verlust dieses wunderbaren anblicks u.u

Er:
*knautsch* aber nich ernst nehmen, gelle? *g+

Ich:
klar nehm ich das ernst. du verstärkst meine komplexe *grml*

Ich:
ich sollte nememr aus dem haus
*hoil* ich hässliches entlein

Er:
óo öy. Du weißt doch, dass ich dich bildhüpsch finde

Ich:
das klingt so überzeugend
xD

Er:
XD ich nenn meine freunde nich allzuoft bildhüpsch, außer ich will was von ihnen. Für dich mach ich da eine ausnahme, also fühl dich gefälligst geehrt

Ich:
du willst was von mir, gibs zu ôo
xD

Er:
>.> natürlich. Du bist das feuer meiner fantasie. allein der pure gedanke an dich entfacht flammende leidenschaft

Ich:
tust du dann immer selbstproduktionen machen?

Er:
XD kommt drauf an, was ich mir unter dem begriff vorstellen darf

Ich:
*an dir runterguck und zwischen deinen beinen stehn bleib* ôo klein chris?

Er:
oo was is mit meinem trallala?

Ich:
ooh you touch my trallala x)

Er: XD

Samstag, 10. März 2007

Ich bin nicht irre, neiiiin:

WHITE PEOPLE:
hähähihihihhä
BLACK PEOPLE:
dubdubdubdib


*mit laber*
XD

Mittwoch, 7. März 2007

"Die Hölle, das sind die anderen"

"Aber dieses:
'Die Hölle, das sind die anderen'
ist immer falsch verstanden worden.
Man glaubte, ich wolle damit sagen, dass es immer
teuflische Beziehungen sind.
Es ist aber etwas ganz anderes,
was ich sagen will. Ich will sagen,
wenn die Beziehung zu andern verquer,
vertrackt sind, dann kann der andre nur die Hülle sein.

Warum?
Weil die andren im Grunde das Wichtigste
in uns selbst sind für unsere eigene Kenntnis
von uns selbst.

Wenn wir über uns nachdenken,
wenn wir versuchen, uns zu erkennen,
benutzen wir im Grunde Kenntnisse,
die die andern über uns schon haben.
Wir beurteilen uns mit den Mitteln, die die andern haben,
uns zu unserer Beurteilung gegeben haben.

Was ich auch über mich sage,
immer spielt das Urteil andrer hinein.

Das bedeutet , wenn meine Beziehungen schlecht sind,
begebe ich mich in die totale Abhängigkeit von andren.
Und dann bin ich tatsächlich in der Hölle.
Und es gibt eine Menge Leute auf der Welt,
die in der Hölle sind, weil sie zu sehr vom Urteil
andrer abhängen.

Aber das heißt keineswegs, dass man
keine andren Beziehungen zu den andren haben kann.
Es kennzeichnet nur die entscheidende Bedeutung
aller andren für jeden von uns."

- Jean-Paul Sartre -

Samstag, 3. März 2007

[[TRIGGER WARNUNG]]

Ich bin so krank

Dieser Drang
Er begleitet mich ständig
Der Wunsch mein Blut zu sehen
Den Adrenalin-Stoß will ich
Immer wieder
Nur um dieses Gefühl
Der Schwerelosigkeit zu spüren
Egal wie kurz der Moment ist
Es ist so krank
Ich bin so krank

Ich will mein Blut sehen
Will es über meinen Arm rinnen sehen
Will es an der Klinge hängen sehen
Manchmal wünsche ich
Ich würde mal zu tief schneiden
Nur um es zu beenden...
Es ist so krank
Ich bin so krank

In dem Moment wo ich es tue
Ist mir alles egal
Nur dieses Gefühl
Mal frei von allem zu sein
Ist entscheidend
Doch es ist so krank
Und wird krank bleiben
Ich bin so krank
Und werde krank bleiben...

Der Drang überwältigt mich...
Denn er ist immer da...
Lauert auf mich
Will mich zu Grunde richten
krank... krank... krank...


23.08.06

Sonntag, 25. Februar 2007

Der Schatten hinter mir

Vor vielen Jahren habe ich dich geschaffen,
du warst nur ein Spiel, nicht ernst zunehmen.

Es wurde normal mit dir zu reden und dir zu zuhören.

Ich glaubte deinen Worten, jedem einzelnen.


Du sagtest, du bist mein bester Freund.

Meintest lässt mich nicht allein, doch irgendwann

habe ich mich gegen deine Anwesenheit gewehrt.

Etwas das nur in meinem Kopf ist, anzunehmen

wäre ein Fehler, davon war ich überzeugt.


Ich verlor jeglichen Bezug zur Realität

Jeglichen Sinn für mich und meine Gefühle.

Doch ich schaffte es, dich für eine Zeit

aus meinem Leben zu drängen.

Dich ein mal meiner Kontrolle zu unterwerfen.


Du bist zurück gekehrt, vor einigen Monaten.

Aus meinem Schatten entstanden und entsprungen

in mein Gehirn, meine Gefühle und mein Leben.

Ich kann nicht unterscheiden wer du bist und wer ich,

Denn wir sind immer zu Eins, das sagtest du.


Bist nicht mehr mein bester Freund,

du bist ab heute mein Feind.

Doch bist du ich und ich du,

dann bin ich mein eigener Feind.


Ich verliere mich täglich immer mehr,

nur weil du mich unterdrückst mit deinem Wissen

über meine Schwächen und wunden Punkte.

Ich bin schon bald nicht mehr hier bei Euch,

denn er, mein zweites Ich, die Stimme in meinem Kopf,

nimmt Euch den Menschen den ihr bisher gekannt.


Er hat mich unterdrückt in meinem eigenen Sein,

in meinen Entscheidung und in meinem Urteilsvermögen.
Meine Gefühle werden manipuliert,
meine Gedanken stranguliert und meine Seele
zu Fall gebracht von meinem zweiten Hirn und 'Herz'

Sonntag, 11. Februar 2007

MenschenKind

Hilflos in die Welt gebannt,
Selbst ein Rätsel mir,

In dem schalen Unbestand,

Ach, was soll ich hier?


"Leiden, armes Menschenkind,
Jede Erdennot,

Ringen, armes Menschenkind,

Ringen um den Tod."


(Marie von Ebner-Eschenbach)

Samstag, 27. Januar 2007

Gefühlsexplosion

Ich steh mir selbst im Weg?

Was mir alles durch den Kopf schießt,
in Moment in denen ich nur eines sehen und fühlen will:
Den Schmerz, meinen Schmerz,
Das Blut, mein Blut.
Ich fühle mich so krank,

ich frage mich "Warum",
doch viel mehr:
"WOZU?!"

Selbstzweifel,
Ich zweifel an meinem
gesunden Menschenverstand!

Zwei Seelen,
ein Körper?
Da ist noch jemand,
tief in mir drin.
Es ist so dunkel
in mir,
kann es nicht sehen!

Der Schmerz treibt
zu der Tat.
In den Wahnsinn,
zu dem dunklen Ort.

Die Vergangenheit
kettet mich an sich,
der Schlüssel zu dem Schloss
liegt auf dem tiefen Grund meiner Seele
Zweifel, Wut, Angst,
Liebe, Treue, Entschlossenheit,
Sehnsucht, Frust, Hass,
das alles zusammen ist
mein Gemisch zu einer
Gefühlsexplosion.


Freitag, 26. Januar 2007

Geheimnis gelüftet:

!FRUST!

F. Faules
R. Rumhocken
U. unter
S. ständigem
T. triggern!

Sonntag, 21. Januar 2007

Wenn die Gedanken einen auf
die Zeitreise schicken
kommt es vor, das man in das altbekannte verderben stürzt.
Doch auch altes Glück kann zu neuem Leben erwachen,
vor allem wenn es weiter lebt..

~ Piratenprinzessin und Chaoskind 4 ever! ~

(c) by Chaoskind 21.01.2007

Der Moment

Manchmal ist da etwas das unerwartet erscheint.
Manchmal brauchen wir nicht viel um glücklich zu sein.

Nur das richtige Wort zur richtigen Zeit
Nur ein kleines Licht in der Dunkelheit
Der Moment, der uns wieder auf die Beine stellt
Ein einziger Moment, der mir ein Lächeln schenkt
Wenn sich sonst nichts regt in mir.

Samstag, 20. Januar 2007

Brennende Liebe

"Von meiner brennenden Liebe kann dich kein Dämon erlösen.
Von meiner brennenden Liebe kann dich kein Gott und kein Wunder mehr befreien."

Donnerstag, 18. Januar 2007


"Mit dem Kopf durch die Wände
bis zuletzt, bis zum Ende!"

Dienstag, 16. Januar 2007

Gefallen


Einer dieser Tage,
an denen ich viel lieber
tot sein würde,
bis ich bemerke,
dass ich schon längst
gestorben bin,
an dem Gefühl
nicht leben zu können
...
...
...
Du hast diese Gefühl,
dort lauert etwas,
Genau unter dir.
Sobald Du dich bewegst
versinkst du darin,oder wirst womöglich 
fallen.
Doch dann dämmert Dir:
Du bist in dich getreten,
hast das Leben,
und jegliches Gefühl
aus 
Dir raus getreten.

Nun bist Du gefallen
und allein die Ohnmacht
über diesen Schmerz
macht Dir weis
es gäbe noch Hoffnung,
dort draußen
- dort drin,
in dir!

16.01.07

Montag, 15. Januar 2007

Grau in Grau


Keine Zeit für Trübsal
Funktionieren musst du,
wie ein Motor, immer zu.
Kein Versagen ist erlaubt,
in deiner grauen Welt...

Alles grau in grau
Farblose Welt
Leblos und leer
Alles grau in grau

Jeder Fehler ist dein Verderben.
Die Dunkelheit lauert dort,
wartet auf einen Fehltritt.
Verlier' nicht den Mut,
sei die Welt noch so trostlos.

Alles grau in grau
Unter dem Meer
Kalte reißende Strömung
Alles grau in grau

Grausamer Tod,
Erdrückende Tränenlast,
doch du darfst nicht aufgeben.
Bekämpfe die farblose Welt.
Tauch kopfüber hinein...

Alles grau in grau
Gefallener Engel
Halte aus...
Finde deinen Weg,
aus der Welt grau in grau!

15.01.07

Montag, 8. Januar 2007

Das Nichts

Leere endlose Weiten meines Hirns
drängen zum Füllen der kahlen
Ebenen meiner Seele.
Drückende Worte in minutenlosen Stunden
erstechen kindliche Glücksgefühle
im tiefen See meines Herzens.
Ungeborene Ängste gedeihen unbemerkt
in den Tiefen des Unterbewusstseins
bis sie mit fast tödlicher Kraft
die dünne Membran durchbrechen,
sich ins Bewusstsein fressen...

Schleichende Wut schießt in alle Venen,
gibt jedem Knochen und Muskel
das Gefühl aus hartem Stahl zu sein,
bis alle Gehirnwindungen
sich dagegen sträuben und das nächste
was man fühlt ist schlicht und ergreifend...
Nichts.



04.01.07
Was ist wirklich, was ist Schein?
Was ist schon wichtig im Sein?